Zum Inhalt springenZur Suche springen

Forschungsverbund "Die Bonner Republik"

Als abgeschlossener Zeitraum ist die Bonner Republik sowohl in das regionale als auch das politisch-nationale Gedächtnis als Zeit des Wiederaufbaus und beginnender Prosperität eingegangen. Nicht zuletzt die Vorstellung einer spezifisch rheinischen Disposition und daraus resultierender positiver Einflüsse auf die Identitätsbildung der Bundesrepublik sind Teil dieses Bildes. Aktuell rückt der Zeitraum vermehrt in den Blickwinkel der Öffentlichkeit, doch während hier die rückwirkende Bewertung der Epoche im Fokus steht, geht es im Forschungsverbund um einen darüber hinausgehenden Erkenntnistransfer unter der Frage: Wie gehen wir mit dieser Epoche um?
Seit 2017 besteht der Forschungsverbund, initiiert durch das An-Institut "Moderne im Rheinland" und die Philosophische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. In jährlichen Ringvorlesungen stellen die Mitglieder Perspektiven aus der Forschung einer breiteren Öffentlichkeit vor. 2019 fand die internationale Tagung "Die Entstehung einer Hauptstadtregion zwischen Köln, Düsseldorf und Brüssel: die Bonner Republik" statt. Mit zwei Publikationen hat der Verbund zwei zeitliche Facetten der Bonner Republik näher untersucht. 


Tagung: Das Ende der Bonner Republik? Der Hauptstadtbeschluss 1991 und sein zeithistorischer Kontext

24./25.6.2021 online, Anmeldung unter  und  

12./13.11.2021, LVR-LandesMuseum Bonn sowie Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus, Anmeldung unter  und

Hier geht es zum Programm.

Die Tagung ist eine Kooperation zwischen dem Institut "Moderne im Rheinland" an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien e.V. (KgParl), dem Landschaftsverband Rheinland, dem LVR-LandesMuseumBonn, der Stiftung-Bundeskanzler-Adenauer-Haus und dem Forschungsverbund "Bonner Republik" der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität.

Beteiligte Personen

Juniorprof. Dr. Christof Baier, JuniorProfessorin Dr. Maren Butte, Prof.in Dr. Gertrude Cepl-Kaufmann, Prof.in Dr. Simone Dietz, Prof. Dr. Volker Dörr, Prof. Dr. Winfried Halder, Prof.in Dr. Ursula Hennigfeld, Prof. Dr. Hans Körner, Prof. Dr. Gerd Krumeich, Prof.in Dr. Stefanie Michels, Prof. Dr. Ulrich Rosar, Prof.in Dr. Ulli Seegers, Prof. Dr. Guido Thiemeyer, Prof. Dr. Jürgen Wiener

Kooperationspartner:

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Institut "Moderne im Rheinland" an der Heinrich-Heine-Universität und die Stadt Düsseldorf

Konfiguration:

Institut „Moderne im Rheinland“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Verantwortlichkeit: