Zum Inhalt springenZur Suche springen

News Detailansicht

Univ.-Prof. Dr. Henriette Herwig tritt in den Ruhestand ein

Prof. Henriette Herwig und Dekan Achim Landwehr Zoom

Univ.-Prof. Dr. Henriette Herwig und Dekan Univ.-Prof. Dr. Achim Landwehr

Univ.-Prof. Dr. Henriette Herwig startete ihre wissenschaftliche Karriere mit dem Studium der Germanistik, Theologie, Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften an der Universität Kassel. Nach Aufbaustudien an den Universitäten Zürich und Bern promovierte sie 1985 in Kassel mit einer Studie über Dialogstrukturen im dramatischen Werk von Botho Strauß. Sie lehrte lange am Deutschen Seminar und am Institut für Soziologie der Universität Bern, verbrachte einen einjährigen Forschungsaufenthalt an den Universitäten Harvard und Duke in den USA und habilitierte sich 1996 in Bern mit einer Studie zu Goethes Altersroman „Wilhelm Meisters Wanderjahre“. Nach Gastdozenturen an den Universitäten Basel, Bern, Freiburg i.Br., Düsseldorf, Wien und an der FU Berlin sowie einer zweijährigen Professur an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg übernahm sie 2003 einen Lehrstuhl für „Neuere deutsche Literaturwissenschaft“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Hier half sie, einen interfakultären Alternsforschungsverbund sowie das Demenz-Netzwerk Düsseldorf aufzubauen und das Graduiertenkolleg „Alter(n) als kulturelle Konzeption und Praxis“ zu betreuen. Im Frühjahr 2017 nahm sie eine Gastprofessur an der University of California, Davis, in den USA wahr. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Literaturgeschichte des 18. bis 21. Jahrhunderts, Literatur von Frauen, Gender Studies und Cultural Gerontology.

Henriette Herwig war Gründungspräsidentin der Goethe-Gesellschaft Schweiz und langjährige Präsidentin der Hermann-Hesse-Stiftung Bern.

Ende August tritt Henriette Herwig in den Ruhestand ein. Sie forscht und publiziert weiterhin zu Alterskonzeptionen in Literatur und Film, Altersliebe und Alterssuizid und bereitet gerade den Druck eines umfangreichen Sammelbands zum Thema „Senizid“ vor.

Kategorie/n: Philosophische Fakultät, Fakultät Schlagzeile
Verantwortlichkeit: