Zum Inhalt springenZur Suche springen

News Detailansicht

Tipps und Tricks rund um digitale Outputs für Studierende mit „My e-learning“

Schreibtisch mit aufgeklapptem Laptop, auf dem E-Learning steht Zoom

Die Webseite „My e-learning“ bietet Studierenden viele Tipps und Tricks für die digitale Medienproduktion und das kollaborative digitale Arbeiten. Aufgebaut auf zwei Säulen, können sich Studierende zum einen Anregungen holen, wie sie selbst digitale Outputs wie beispielsweise Podcasts oder Simulationen realisieren können, zum anderen stellt die Seite ein Lernangebot für so genannte Peer Reviews bereit, bei denen es darum geht, wie eigene Arbeiten oder die von Kommiliton*innen konstruktiv beurteilt werden können. Hierbei können Studierende zwischen dem Anschauen von Erklärvideos oder dem Lesen von Skripten wählen. „Dos and Don’ts“ zeigen am Ende jeder Seite die wichtigsten Tipps und potentiellen Fehler bei der digitalen Produktion auf. Hilfreiche Anregungen für die konkrete Umsetzung von studentischen Projekten, wie Fragen nach didaktischen, technischen, aber auch rechtlichen Fallstricken bei der digitalen Produktion, runden die Seite ab.

Realisiert wurde die Plattform von Dr. Witold Mucha, Louis Granger und Carla Wolf mit Mitteln des E-Learning-Förderfonds der HHU und unterstützt pünktlich zum Wintersemester 2021 nun alle Studierenden. Doch auch für alle Lehrende, die in ihren Veranstaltungen projektbasiert arbeiten und Peer Feedback umsetzen, stellt die My e-learning ein nützliches Tool dar.

Hier geht es zur Seite "My e-learning".

 

Kategorie/n: Philosophische Fakultät, Fakultät Schlagzeile
Verantwortlichkeit: