Zum Inhalt springenZur Suche springen

News Detailansicht

Freundeskreis Geschichte Heinrich-Heine-Universität e.V. verleiht Antonia-Pia Knöpges Preis für die beste Masterarbeit

Klaus Bleibaum (Freundeskreis Geschichte), die Preisträgerin Frau Knöpges, Frau Professor Schulte Beerbühl (Vorsitzende der Jury) und Dr. Gritz (Vorsitzender Freundeskreis Geschichte) Zoom

Klaus Bleibaum (Freundeskreis Geschichte), Preisträgerin Antonia-Pia Knöpges, Prof. Schulte Beerbühl (Vorsitzende der Jury) und Dr. Gritz (Vorsitzender Freundeskreis Geschichte)

Der Freundeskreis Geschichte Heinrich-Heine-Universität e.V. verlieh im Wintersemester 2020/21 erstmalig den Preis für die beste geschichtswissenschaftliche Masterarbeit. Aus sechs eingereichten Arbeiten wählte die Jury Antonia-Pia Knöpges mit ihrer Arbeit „Untersuchungen zur Epitome de Caesaribus für die Geschichte des 3. und 4. Jahrhunderts. Von Severus Alexander bis zum Tod Konstantins des Großen“ aus.
Das Preisgeld beträgt 500 Euro.

Der Preis wird zukünftig jedes Semester verliehen. Alle Studierenden, die im Sommersemester 2021 während des Zeitraums vom 1. März bis zum 31. August 2021 ihre Masterarbeit mit der Note 1,0 abgeschlossen haben, können sich bis zum 31. September 2021 bei Juryleiterin  melden.

Kategorie/n: Philosophische Fakultät, Fakultät Schlagzeile
Verantwortlichkeit: