Ereignis

Titel:
David Johnston (University of Belfast) Translating the Dead for the Living Stage: Solidarity and the Afterlife

Datum / Uhrzeit:
03.06.20   /  12:30 - 14:00

Veranstalter:
Institut für Anglistik und Amerikanistik/ Bürgeruniversität


Beschreibung:

Einladung zur digitalen Vortragsreihe „Staging Worl(d)s, Embodiments: Performance and Translation.“

Theater und literarisches Übersetzen sind sowohl kreative als auch re-kreative Praxen, um mit dem Übersetzer und Übersetzungswissenschaftler David Johnston zu sprechen. Als solche können sie produktiv miteinander in Bezug gesetzt werden. Im Rahmen des Seminars „Staging Worl(d)s, Embodiments: Performance and Translation“ werden in dieser digitalen Vortragsreihe Fragen der Performativität, der Translation und des sprachlichen, medialen und kulturellen Transfers gemeinsam erörtert, und zwar sowohl aus (berufs)praktischen als auch aus theoretischen Perspektiven. Ein wiederkehrender Bezugstext bei der Erörterung dieser Fragen ist J. M. Coetzees Life and Times of Michael K.

Am 03. Juni 2020 hält David Johnston von der University of Belfast einen Vortrag zum Thema "Translating the Dead for the Living Stage: Solidarity and the Afterlife".

Die Vortrag erfolgt live über eine digitale Plattform. Eine Einladung erhalten die Teilnehmenden über die gemeinsame Kursplattform ILIAS oder alternativ per E-Mail. Der Vortrag wird durch das Format Bürgeruniversität in der Lehre der HHU ermöglicht und ist allen Interessierten nach vorheriger Anmeldung zugänglich. Die Seminarsprachen sind Englisch und Deutsch.

Externe Interessierte sind herzlich zu dem Gastvortrag oder sogar zu einer aktiven Teilnahme am gesamten Seminar eingeladen. Bitte melden Sie sich bei an bei:

Kathrin Hettrich
Wissenschaftliche Hilfskraft, B. A.
kathrin.hettrich(at)hhu.de


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät