Ereignis

Titel:
ENTFÄLLT: "Body-Talk": Körperkommunikation in narrativen Medien

Datum / Uhrzeit:
02.06.20   /  18:00 - 20:00

Veranstalter:
Institut für Anglistik und Amerikanistik in Kooperation mit dem Festival Theater der Welt


Ort:
Haus der Universität


Beschreibung:

Die öffentliche Veranstaltung bildet den Abschluss eines Bachelorpraxismoduls des Lehrstuhls Moderne Englische Literatur der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität in Kooperation mit dem Festival Theater der Welt 2020 und kombiniert die Ergebnispräsentation durch die Studierenden mit einer Podiums- und Plenardiskussion mit Studierenden und Experten verschiedener Fachrichtungen. 

"Body-Talk" fokussiert die Wirkungsebene von Körperbewegung und Körperausdruck in narrativen Kunstformen. Beide werden in literarischen Werken zwar immer mitgeschrieben und mitbeschrieben, erhalten aber in der literaturwissenschaftlichen Praxis kaum Beachtung.

Die Sensibilität für diese Wirkungsebene von literarischen Texten zu steigern ist das wichtigste Ziel des Seminars „Body Talk“. Hierzu bietet die Kooperation mit dem Festival Theater der Welt eine einmalige Gelegenheit, kommt dem kritischen Bewusstsein für Körperphänomene in den performativen Künsten doch ein ganz anderer Stellenwert als in den Literaturwissenschaften zu.


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät