Aktuelle Meldungen der Philosphischen Fakultät

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

12.03.20 Ausstellung im Landtag NRW

Plakate der Ausstellung im Landtag von Nordrhein-Westfalen

Mit der Ausstellungseröffnung im Landtag fand das Lehrprojekt "Populistische Argumentation: ein hölzernes Eisen? Philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven" am 10. März 2020 seinen gelungenen Abschluss. Nach einem Grußwort der Landtagsvizepräsidentin Angela Freimuth und einer Einführung der Projektverantwortlichen Julian Pöhling und Michael Angenendt stellten die Studierenden des Studiengangs Philosophy, Politics and Economics die von ihnen erarbeiteten Ergebnisse im Rahmen kurzer Präsentationen und wissenschaftlicher Poster vor. Dabei wurde auf den Input im Seminar und der öffentlichen Vortragsreihe zurückgegriffen. Der Tag klang mit spannenden Gesprächen und Diskussionen zwischen den Studierenden, Politker*innen, Wissenschaftler*innen und Bürger*innen aus.

Die Ausstellung wird noch bis zum 20. März im Landtag zu sehen sein. Die genauen Regelungen bezüglich eines Besuchs entnehmen Sie bitte der Website des Landtags.


21.02.20 Die Philosophische Fakultät feierte ihre Promovierten

Prodekan Prof. Dr. Timo Skrandies beglückwunscht die Promovierten

Im Jahr 2019 wurden insgesamt 41 Doktorarbeiten an der Philosophischen Fakultät abgeschlossen. Um dies gebührlich zu feiern, fand im Rahmen der zweiten Promotionsfeier ein feierlicher Festakt im Haus der Universität statt.


20.02.20 Traditionsreiches Berliner-Essen im Dekanat zum Auftakt der jecken Zeit

Gruppenbild der Gäste

Gedeckter Tisch im Sitzungssaal: Punkt 11:11 Uhr startete die jecke Zeit im Dekanat der Philosophischen Fakultät. Flotte Musik, frische Berliner und nette Gespräche sorgten für außerordentlich gute Laune beim traditionsreichen Berliner-Essen, zu dem die Sekretärinnen der Institute geladen waren. Wer nicht verkleidet erschien, konnte sich bei den zur Verfügung gestellten Accessoires bedienen und in neuer Montur die stimmungsvolle Zeit genießen.

Düsseldorf Helau!


20.02.20 Institut für Kunstgeschichte koordiniert Förderprogramm „Forschungsvolontariat Kunstmuseen NRW“

Kunst wissenschaftlich erforschen – auf diesen Nenner kann man das Förderprogramm „Forschungsvolontariat Kunstmuseen NRW“ des Landesministeriums für Kultur und Wissenschaft zusammenfassen, das vom Institut für Kunstgeschichte koordiniert wird.


06.02.20 Ergebnisse des Romanistik-Workshops „Filmuntertitelung“ werden im Deutschen Historischen Museum Berlin gezeigt

Ansicht einer Filmuntertitelung am Computer

Der Workshop „Filmuntertitelung“ des Institutes für Romanistik findet seit 12 Jahren regelmäßig statt und kann bereits auf 30 untertitelte Filme zurückblicken. Der Fokus liegt auf Filmen, die noch nie ins Deutsche untertitelt wurden, sodass die anschließenden Vorführungen – bislang im Düsseldorfer Filmmuseum – erstmalig einem Publikum zugänglich gemacht werden.

Der Workshop bietet Studierenden von Romanistik, Literaturübersetzen, Linguistik und Transkulturalität nicht nur die enge Verzahnung von Theorie und Praxis, sondern auch die Möglichkeit, an Filmpremieren und Vorführungen mitzuwirken sowie Einblicke in Eventorganisation, Kulturmanagement und Pressearbeit zu erhalten.

„Noche de Verano“ lautet der Film des spanischen Regisseurs Jorge Grau aus dem Jahre 1963, den die Teilnehmenden des diesjährigen Workshops untertitelten. Ebenso wirkten ehemalige Studierende an der Untertitelung des 1967 entstandenen Langfilms „De cuerpo presente“ von Antxon Eceiza sowie der Kurzfilme „A través de San Sebastián und „A través del fútbol“ der Filmschaffenden Elías Querejeta und Antxon Eceiza aus den Jahren 1960 beziehungsweise 1961 mit.

Die Ergebnisse werden vom 04. bis zum 06. März 2020 erstmalig innerhalb der Filmreihe...


03.02.20 Einzigartiger mittelalterlicher Kommunikationsschatz gehoben

Teilstück der Briefsammlung aus dem Kloster Lüne

Prof. Dr. Eva Schlotheuber und ihr Kolleg*innen-Team widmen sich mit ihrem Forschungsprojekt der Innenperspektive eines mittelalterlichen Frauenklosters und zeigen damit einen äußerst seltenen Einblick in den intellektuellen und sozialen Alltag. Ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse bringen das bisherige Bild vom Leben im Konvent stark ins Schwanken.


31.01.20 Reges Interesse an der Podiumsdiskussion im NRW-Landtag zu den Herausforderungen des Populismus

Podiumsdiskussion im nordrhein-westfälischen Landtag

Ist eine argumentative Auseinandersetzung mit Populisten möglich, wenn fundamentale Prämissen nicht geteilt werden? Bis zu welchem Punkt lässt man sich auf grundlegende Debatten mit Populisten ein und welcher Anspruch lässt sich an politische Argumentationen formulieren?

Diese und ähnliche Fragen waren am 28.01.2020 Thema der Podiumsdiskussion „Konsequenzen des Populismus für den öffentlichen Diskurs“ im Landtag NRW. Landtagspräsident André Kuper hatte die Veranstalter Julian Pöhling vom Institut für Philosophie der Heinrich-Heine-Universität und Michael Angenendt vom Institut für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF) eingeladen und sprach am Abend das Grußwort. Zusammen mit den Gästen Brigitte Baetz vom Deutschlandfunk, dem Bonner Universitätsprofessor Prof. Dr. Frank Decker sowie Prof. Dr. Christoph Lumer von der Universität Siena, diskutierten die beiden Veranstalter die Herausforderungen des Populismus aus einer argumentationstheoretischen Perspektive. Gefüllte Reihen, viele Fragen aus dem Publikum und rege Gespräche im Nachgang zeugten von einem großen Interesse am Inhalt und Format der Veranstaltung.

Die Podiumsdiskussion stellte den Abschluss einer Vortragsreihe im...


29.01.20 Applaus für die Absolventinnen und Absolventen

Prof. Dr. Achim Landwehr hält seine Rede

201 Master- und 400 Bachelor-Studierende können mit Stolz behaupten, ihm vergangenen Wintersemester ihr Studium an der Philosophischen Fakultät erfolgreich abgeschlossen zu haben. Im Beisein ihrer Familien, Freunde und Dozent*innen nahmen nun zahlreiche Absolvent*innen aus einer Vielzahl an Studiengängen im Rahmen der Examensfeier am 27. Januar 2020 glücklich ihre Urkunden entgegen. Gekommen waren auch Hochschulratsmitglied Ricarda-Bauschke-Hartung, Kanzler Martin Goch, Prorektor Stefan Marschall sowie Senatsvorsitzender Wolfram Knöfel, um den Abend mit den Examinierten gebührend zu feiern.


21.01.20 Wie wollen wir leben? – Das „denXte“-Publikum hat entschieden!

Vortrag vor Publikum

Anhand verschiedener Gedankenexperimente haben die Besucher*innen der interaktiven philosophischen Vortragsreihe „denXte“ mit Prof. Dr. Brendel (Bonn) darüber diskutiert, wie wichtig die Authentizität des eigenen Erlebens für ein erfülltes Leben ist – Das Ergebnis: Kommt drauf an!


17.01.20 HEINRICH – Der Slam-Moderator Nico Hoffmeister gewinnt 125.000 Euro bei „Wer wird Millionär?“

Nico Hoffmeister

Dem einen oder anderen dürfte Nico Hoffmeister bereits als Moderator des jährlich stattfindenden Science-Slams „HEINRICH - Der Slam“ der Philosophischen Fakultät bekannt sein, bei der Quizsendung „Wer wird Millionär?“ stellte er sich nun einem breiteren Publikum. Nach einem zweiten Anlauf über die Hürde der Eingangsfrage für alle Quiz-Teilnehmer, schaffte es der Student der Sozialwissenschaften auf den Platz gegenüber Günther Jauch. Zwischen ihm und dem Quizmoderator stimmte von Anfang an die Chemie, was in entspannten Plaudereien zwischen den beiden mündete. Ohnehin machte Nico Hoffmeister einen überaus souveränen Eindruck auf seinem Weg zum Preisgeld von 125.000 Euro. „Tatsächlich war ich kaum aufgeregt. Wenn man im Studio sitzt, die Scheinwerfer auf einen gerichtet sind und man plötzlich Günther Jauch in die Augen schaut, kann man kaum begreifen, dass diese Situation real ist. Durch dieses Surreale wird die Aufregung stark gedämpft“, resümiert der Düsseldorfer Student.

Auf die Sendung inhaltlich vorbereitet, hat sich der Masterstudent mittels einer Wer Wird Millionär? -Trainingslager-App, die ihm die TV-Redaktion zur Verfügung stellte. Für die Vorbereitung auf die Studiosituation waren seine Auftritte als...


Treffer 11 bis 20 von 180

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät