HHU StartFakultätenPhilosophische FakultätStudium und LehreQualitätssicherung und Evaluation an der Philosophischen Fakultät

Qualitätssicherung und Evaluation an der Philosophischen Fakultät

Unterstützungsangebote für Institute und Studiengänge

Das Studiendekanat der Philosophischen Fakultät unterstützt die Institute bei individuellen Fragen zu ihren Studiengängen. Gemeinsam mit den Instituten werden passende Instrumente und Datenquellen identifiziert und angewendet bzw. ausgewertet. Sie möchten einem (vermeintlichen) Problem in Ihrem Studiengang näher auf den Grund gehen? Sie sind auf der Suche nach passenden Formaten zur Weiterentwicklung Ihres Studiengangs? Sie hätten gerne Daten zu einer bestimmten, Ihren Studiengang betreffenden, Fragestellung? Melden Sie sich gerne!

Eingesetzte Evaluationsverfahren

Bei der Durchführung der Evaluationsverfahren orientiert sich das Studiendekanat der Philosophischen Fakultät an der undefined„Ordnung zur Evaluation von Studium und Lehre“. Folgende Evaluationsverfahren werden regelmäßig eingesetzt:

Lehrveranstaltungen werden an der Philosophischen Fakultät in der Regel alle drei Semester evaluiert. Jedes Semester sind die Veranstaltungen von vier Instituten an der Reihe bis der undefinedZyklus wieder von vorne beginnt. Die Möglichkeit zur freiwilligen Evaluation ist immer gegeben. Die Evaluation erfolgt ausschließlich online und soll von den Studierenden in der jeweiligen Veranstaltung durchgeführt werden. Die Lehrenden erhalten die Ergebnisse im Anschluss in Berichtsform und besprechen diese mit ihren Studierenden. Ziel der Evaluation ist es, den Lehrenden eine Rückmeldung zu ihren Veranstaltungen aus Studierendensicht zur Verfügung zu stellen, damit sie die Veranstaltungen ggf. weiterentwickeln können.

Beim Teaching Analysis Poll handelt es sich um ein qualitatives und individualisiertes Instrument zur Evaluation von Lehrveranstaltungen. Die Durchführung erfolgt etwa in der Mitte des Semesters in der ersten halben Stunde der Lehrveranstaltung. Beschäftigte aus dem Studiendekanat bitten die Studierenden, in kleinen Gruppen zu diskutieren, wodurch diese in der Veranstaltung am meisten lernen, was ihr Lernen erschwert und welche Verbesserungsvorschläge sie haben. Die Ergebnisse werden durch das Studiendekanat geclustert, in der Gesamtgruppe diskutiert und in Berichtsform dokumentiert. Zeitnah erfolgt ein Gespräch mit der Lehrperson, um Maßnahmen zur Verbesserung zu diskutieren. Die Lehrperson spiegelt wiederum zeitnah die Ergebnisse des TAP-Verfahrens und ggf. daraus resultierende Maßnahmen an die Studierenden zurück. Ziel des TAP ist es, den Lehrenden eine ausführliche Rückmeldung zu ihren Veranstaltungen aus Studierendensicht zur Verfügung zu stellen, mithilfe derer sie noch im laufenden Semester ihre Veranstaltung weiterentwickeln können

In regelmäßigen Abständen werden an der Philosophischen Fakultät Studiengangsbefragungen durchgeführt. Dabei werden alle Studierenden eines Studiengangs u.a. zu ihrer allgemeinen Zufriedenheit mit dem Studiengang, dessen inhaltlicher Ausgestaltung sowie verschiedener Betreuungs- und Unterstützungsangebote gefragt. Befragt werden sowohl Studierende in Kern- als auch in Ergänzungsfächern sowie in integrierten Studiengängen. Institute und Studiengangsleitungen können auf die Daten der Studiengangsevaluation zugreifen, sodass eine breitere Datenbasis für eventuell angestrebte Veränderungsprozesse vorliegt. Außerdem sind die Erkenntnisse aus der Studiengangsevaluation für den Reakkreditierungsprozess von zentraler Bedeutung.

Qualitätssicherung an der Philosophischen Fakultät

Die Philosophische Fakultät betreibt in den Bereichen Studium und Lehre ein systematisches Qualitätsmanagement. Zur strukturierten Verbesserung der Lehrqualität hat die Fakultät jährlich im Sommersemester stattfindende Institutsgespräche etabliert, an denen die Dekanatsleitung, die Geschäftsführungen der Institute und Studiengangverantwortliche beteiligt sind. Im Rahmen dieser Gespräche werden verwaltungsspezifische Kennzahlen und Zusammenfassungen der Evaluationsergebnisse aller Studiengänge ausgewertet und diskutiert. Im Anschluss daran werden die Gesprächsergebnisse fachintern in die betroffenen Abteilungen und Lehrstühle kommuniziert, bewertet und über geeignete Maßnahmen beraten. Jährlich in den Wintersemestern führt der Studiendekan Studienganggespräche mit den Verantwortlichen der jeweiligen Studiengänge durch, um die umzusetzenden fachlichen Maßnahmen durch hochschuldidaktische Beratungen und gezielte Evaluationsverfahren zu unterstützen. Die Geschäftsführung berichtet der Dekanatsleitung beim folgenden Institutsgespräch über die Ergebnisse der ergriffenen Verbesserungsmaßnahmen und die Einschätzungen von Lehrenden und Studierenden zu dem jeweiligen Sachverhalt.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Photo of Klara  Schneider

Klara Schneider M.A.

Gebäude: 24.21
Etage/Raum: 06.67
Tel.: +49 211 81-13338
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät