Termin

Titel:
Dieter Birnbacher (Düsseldorf): Endgültigkeit oder Irreversibilität?

Datum / Uhrzeit:
07.11.18   /  12:30 - 14:00

Veranstalter:
Institut für Philosophie


Ort:
24.21.03 Raum 86


Beschreibung:

Im Rahmen unseres Philosophischen Kolloquiums laden wir herzlich ein zu einem Vortrag von 

Dieter Birnbacher (Düsseldorf): Endgültigkeit oder Irreversibilität?

Zum Vortrag:

Eine gegenwärtig kontrovers diskutierte Problematik im Schnittbereich von medizinischer Ethik und Anthropologie betrifft die Frage, ob außer Patienten, bei denen ein dissoziierter Hirntod unter Beatmung eingetreten ist, auch Patienten, bei denen der Tod durch Herzstillstand eingetreten ist, als Organspender in Frage kommen. In Deutschland ist die sogenannte donation after cardiac death (DCD) verboten, während sie in einigen Nachbarländern zulässig ist. In der Schweiz ist sie 2011 eingeführt worden. Wie lässt sich die auffällige Differenz in den Akzeptanzen erklären? Eine mögliche Erklärung lautet, dass die Schweizer Verbände den Begriff der Irreversibilität in der Todesdefinition stillschweigend durch den Begriff der Endgültigkeit ersetzen. Zwischen beiden Begriffen bestehen eine Reihe von Unterschieden, die sich auch in anderen Praxisbereichen signifikant auswirken. Gegenstand des Vortrags ist eine vergleichende Analyse beider Begriffe.

Zur Person:

Dieter Birnbacher ist Professor für Philosophie im Ruhestand an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät