Termin

Titel:
Vortrag: Isamu Noguchi (1904-1988): Die Beziehung der Dinge

Datum / Uhrzeit:
23.05.17   /  19:00 - 20:30

Veranstalter:
Institut für Modernes Japan


Ort:
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf


Beschreibung:

Vortrag von Dominika Glogowski, artEC/Oindustry, im Rahmen der Ringvorlesung "(Un)Cool Japan? Architektur, Gärten, Kunst"

Beginn: 19 Uhr, Haus der Universität

Surrealistische Akzente, heliumgefüllte Ballons und pneumatische Strukturen definieren die metaphorische Mondlandschaft des amerikanisch-japanischen Bildhauers Isamu Noguchi von 1967. Entworfen für den US-Pavillon der ersten Weltausstellung in Japan 1970, spiegelt das nicht realisierte Projekt in der Ära der Mondlandung Noguchis ganzheitlichen Zugang zur Kunst, Architektur, Technologie, Wissenschaft und dem Menschen wider. Die (Welt)Gesellschaft, das Spiel und die Freizeit bilden die Schlüsselpunkte einer integrativen Sichtweise. Basierend auf Noguchis Artikeln, Texten und Tagebucheintragungen erörtert der Vortrag seine Denkweise in der Nachkriegszeit, in der Landschaftsarchitektur und Bildhauerei im Gegensatz zur Lesung als einen japanischen Identitätsausdrucks vielmehr einen humanisierten, globalen Raum vermitteln, der vom universellen Anspruch von Technologie und Wissenschaft schöpft.


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät