Aktuelle Meldungen der Philosphischen Fakultät

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

17.11.15 Verleihung des Meyer-Struckmann-Preises 2015 an Winfried Schulz

Mit dem diesjährigen Meyer-Struckmann-Preis für geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung, 2015 ausgeschrieben für Medienwissenschaften, wird Prof. Dr. Winfried Schulz ausgezeichnet. Schulz gehört seit den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zu den prägenden Figuren der deutschen Kommunikationswissenschaft. Er war bis zu seiner Emeritierung 2004 Professor für Kommunikations- und Politikwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg. Die feierlich Preisverleihung findet am 18. November um 19.00 Uhr im Haus der Universität in Düsseldorf statt.


05.11.15 Neuer Studiendekan der Philosophischen Fakultät

Seit dem ersten November ist Prof. Dr. Helmut Brall-Tuchel Studiendekan der Philosophischen Fakultät. Er ist  wissenschaftlich auf dem Gebiet der älteren deutschen Sprache und Literatur zu Hause und langjähriger Vorsitzender des Prüfungsausschusses. Er löst Dr. Joachim Koblitz ab, der das Amt seit 2008 innehatte und in den Ruhestand getreten ist.

Das Studiendekanat hat eine neue organisatorische Struktur erhalten. Als Leiter des Studiendekanats unterstützt Frank Meier den Studiendekan im operativen Geschäft.


05.11.15 Vortragsreihe "Flüchtlinge willkommen - und dann?"

Am 5. November beginnt die dreiteilige Vortragsreihe der IIK-Abendakademie in Zusammenarbeit mit der Philosophischen Fakultät mit einem Vortrag von Rupert Neudeck (Gründer von "Kap Anamur" und "Grünhelme") und einem Grußwort unserer Prorektorin für Internationales, Prof. von Hülsen-Esch.


15.10.15 Förderpreis der Philosophischen Fakultät für Studierende zum Themengebiet „Antisemitismus“ 2015

Arbeiten des Wintersemesters 2014/2015 und des Sommersemesters 2015 können eingereicht werden. Nominierungsvorschläge sollten durch die Betreuerin/den Betreuer der Arbeit erfolgen. Bewerbungen sind bis zum 12. Dezember 2015 einzureichen.


21.09.15 Welcome-Day für neue Professores, Dozierende und Lehrbeauftragte

Am 5. November 2015 findet an unserer Fakultät eine offizielle Begrüßung neuer Professores, Dozierender und Lehrbeauftragter durch Dekan, Prodekanin und Studiendekan statt.

Wir möchten die neuen Kolleginnen und Kollegen an der Fakultät willkommen heißen und erste Kontakte herstellen. Wir beginnen um 18.15 Uhr im großen Sitzungssaal des Dekanats (Geb. 24.51, Ebene 01, Raum 28) mit wichtigen Informationen zum Arbeiten, Lehren und Forschen an unserer Fakultät und schließen mit einem informellen Umtrunk ab 19.15 Uhr. Wir würden uns freuen, wenn Sie die neuen Kolleginnen und Kollegen Ihres Instituts auf den Termin aufmerksam machen würden und sie bitten, sich hier bis zum 31. Oktober 2015 anzumelden.


11.09.15 Elf Dressmen sollt ihr sein

Dass es attraktive Menschen im Leben leichter haben, ist eine bekannte Tatsache. Sie verdienen mehr, haben bessere Chancen bei der Partnersuche und werden bei Straftaten weniger streng bestraft. Aber zahlt sich Attraktivität auch bei Fußballern aus? Werden attraktive Kicker häufiger aufgestellt, trauen ihnen die Trainer eine bessere Leistung zu, sind sie bei den Fans beliebter? Mit der Frage „Steigert Attraktivität den Marktwert eines Spielers?“ hat sich Prof. Dr. Ulrich Rosar, Soziologe an der Heinrich-Heine-Universität gemeinsam mit Kollegen von den Universitäten in Köln und Hannover beschäftigt, und ist dabei zu überraschenden Ergebnissen gekommen.


08.09.15 EPSA15: Europäische Philosophy of Science Konferenz im September 2015 an der HHU

Vom 23.09.-26.09.2015 findet die zweijährliche Konferenz der European Philosophy of Science Association, EPSA15, erstmals in Deutschland statt: Standort ist die HHU Düsseldorf. Die Konferenz wird vom DCLPS (Lehrstuhl für Theoretische Philosophie) in den Gebäuden 25.21/22 und 24.31 organisiert. Es werden etwa 280 Teilnehmer aus achtzehn europäischen und sechs nichteuropäischen Nationen teilnehmen.  

Mehr Infomationen finden Sie hier.


08.09.15 Neue Funktionen im Portal für Lehrende

Ab sofort stehen im Mitarbeiter- und Dozierendenportal neue Funktionen für Lehrende bereit.

Dozierende können jetzt den Belegungsstatus Ihrer Lehrveranstaltung mithilfe des Portals komfortabel verwalten. So können z.B. Studierende, die sich angemeldet haben, auf zugelassen gesetzt werden.

Diese und andere neue Funktionen finden Sie nach dem Login im Menü unter „Lehrveranstaltungen“. Hier können Dozierende ihre Veranstaltungen für das laufende und vergangene Semester einsehen.

Rechts in der Spalte „Belegung“ können durch einen Klick auf die Teilnehmerzahl der jeweiligen Lehrveranstaltung  folgende Funktionen genutzt werden:

Teilnehmerliste (Excel) erstellen und ausdrucken ·         Bescheinigungen erstellen und ausdrucken (wahlweise mithilfe von Standard-Vorlagen oder individuell gestalteten Vorlagen) ·         Teilnehmer einer Veranstaltung per Mail anschreiben ·         Teilnehmerstatus ändern (LSF Belegstatus ändern, z.B. zugelassen, erfolgreich teilgenommen etc.)

Bei Fragen rund um das Mitarbeiter- und Dozierendenportal helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des...


17.08.15 Ausschreibung: Preis der Gesellschaft von Freunden und Förderern

Der Preis der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V. ist eine Auszeichnung für herausragende Habilitationsschriften und soll ein Ansporn zur wissenschaftlichen Betätigung sein. Der Preis ist mit einer Dotation von 10.000 Euro ausgestattet.

Zur Teilnahme sind alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität berechtigt, deren Habilitationsschrift von der Philosophischen Fakultät in den letzten drei Jahren zum Druck freigegeben worden ist.


10.08.15 SFB 991 an der HHU geht in eine zweite Förderphase

Der Sonderforschungsbereich SFB 991 „Die Struktur von Repräsentationen in Sprache, Kognition und Wissenschaft“ an der HHU wird für weitere vier Jahre von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Unter der Leitung von Prof. Dr. Laura Kallmeyer (Institut für Sprache und Information) werden 16 Projektleiter mit über 30 weiteren Wissenschaftlern für weitere vier Jahre zu diesem Themenkomplex forschen. Das Volumen der Förderung für die nächsten vier Jahre beläuft sich auf ca. 10 Mio. Euro; die maximale Laufzeit für einen Sonderforschungsbereich beträgt zwölf Jahre.


Treffer 81 bis 90 von 116

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät