Aktuelle Meldungen der Philosphischen Fakultät

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

11.01.19 Nachruf Prof. Dr. Wilhelm Gössmann

Prof. Dr. Wilhelm Gössmann, geboren am 20. Oktober 1926 in Langenstrasse, ist im Alter von 92 Jahren am 2. Januar 2019 in Düsseldorf verstorben. Prof. Dr. Wilhelm Gössmann war von 1980 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1991 Professor für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.


09.01.19 Examensfeier der Philosophischen Fakulktät

Am 28.01.2019 findet von 18:00-20:00 die Examensfeier der Philosophischen Fakultät in Hörsaal 3A statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


13.12.18 Dr. Johannes Krause gewinnt den Heine-Slam 2018

Mit seinem Slam "Kultivierung oder der Einfluss von Germany's Next Topmodel auf unsere Schönheitsvorstellungen" gewinnt Krause den Heine-Slam 2018 und erobert damit den Wanderpokal der Fakultäten von den Juristen zurück!


28.11.18 Europäische Utopien. Interdisziplinäre Tagung zu geistesgeschichtlichen Projektionen, Visionen und Idealen

Hiermit möchten wir Sie auf die Veranstaltung "Europäische Utopien. Interdisziplinäre Tagung zu geistesgeschichtlichen Projektionen, Visionen und Idealen" aufmerksam machen, die vom 18.1. bis 19.1.19 im großen Vortragsraum der ULB stattfindet (siehe Plakat im Anhang).

Der bereits kommunizierte Call for Abstracts läuft noch bis zum 1.12.18. Die Bekanntgabe des Programms erfolgt gegen Mitte Dezember.


19.11.18 Anglistik: Prof. Dr. Soelve Curdts ernannt

Foto von Prof. Dr. Soelve Curdts

Am 14.11. wurde Jun.-Prof. Dr. Soelve Curdts von Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck zur W2-Professorin ernannt. Durch die DFG mit einer Heisenberg-Professur ausgezeichnet, übernimmt sie die an der Heinrich-Heine-Universität neu eingerichtete Universitätsprofessur für Comparative Literature.


15.11.18 Meyer-Struckmann-Preis 2018 - Barbara Stollberg-Rilinger ausgezeichnet

Mit dem diesjährigen Meyer-Struckmann-Preis für geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung wurde am 14. November die Historikerin Prof. Dr. Dr. h. c. Barbara Stollberg-Rilinger ausgezeichnet. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird jährlich von einer Jury vergeben, die sich aus Mitgliedern der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Vertretern der Stiftung zusammensetzt.


14.11.18 DFG Förderung durch Dr. Gregor Zons eingeworben

Für das Projekt „Wen ernennen Parteien zu ihren Spitzenkandidat*innen und warum?“ hat Dr. Gregor Zons bei der DFG Mittel in Höhe von 334.415 € eingeworben. In dem Projekt wird untersucht, inwiefern Spitzenkandidat*innen für parlamentarische Wahlen gleichzeitig andere Spitzenfunktionen ausüben und welche Parteikarrieren Spitzenkandidat*innen aufweisen. Das Projekt startet im Frühjahr 2019 und hat eine Dauer von 3 Jahren. Dr. Gregor Zons ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF) und assoziiert am Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft. Seine Forschungsschwerpunkte sind Parteiorganisation, neue Parteien und Parteienwettbewerb.


13.11.18 Ausgezeichnet: Sowi-Doc.Award der Universität Wien an Lucy Kinski

Für ihre Dissertation „Whom and How to Represent? National Parliamentarians and their Patterns of Representation in EU Affairs: A Comparative Analysis” wurde Lucy Kinski mit dem Sowi-Doc.Award 2018 der Universität Wien ausgezeichnet. Mit den Sowi-Doc.Awards werden seit 2018 jährlich drei PromotionsabsolventInnen an der Fakultät für Sozialwissenschaften für herausragende Forschungsleistungen im Rahmen ihrer Dissertation mit jeweils € 1.500 ausgezeichnet und für eine weitere wissenschaftliche Laufbahn motiviert.

Lucy Kinski ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Fellow am Institut für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF). Ihre Forschungsschwerpunkte sind Parteien und Parlamente im Kontext der Europäischen Integration.


12.11.18 Ausgezeichnetes Forschungsprojekt: Dr. Lea Schäfer erforscht jiddische Dialekte

Dr. Lea Schäfer, zur Zeit Postdoc-Stipendiatin der Thyssen-Stiftung am Lehrstuhl für Jiddische Kultur, Sprache und Literatur (Prof. Dr. Marion Aptroot), konnte in dem Wettbewerb „Kleine Fächer – große Potenziale“ überzeugen und hat rund 350.000 Euro für ihre Forschung eingeworben. Sie wird für drei Jahre zur Syntax der jiddischen Dialekte im 20. Jahrhundert forschen.


12.11.18 Sucht. Rausch. Droge? – Interdisziplinäre Tagung mit Podiumsdiskussion am 16.11. im HdU

Wenige Themen werden in Gesellschaft, Politik und Wissenschaft so kontrovers diskutiert wie die ‚Droge‘. Die Meinungen zu Risiken, aber auch Chancen – etwa beim Einsatz von Cannabis – gehen weit auseinander. Schon die Definition des Begriffs ‚Droge‘ bleibt umstritten. Dieser Relevanz möchte die interdisziplinäre Tagung „Sucht. Rausch. Droge?“ am 16. November 2018 im Haus der Universität Rechnung tragen.


Treffer 1 bis 10 von 142

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät