Aus den Instituten - Meldungsarchiv

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

20.02.20 Romanistik?! Und was macht man damit?

Wer kennt sie nicht, die Frage der Fragen zur Perspektive eines geisteswissenschaftlichen Studiums? Dir fällt auf die Schnelle keine gute Antwort ein? Deine Interessen sind Kommunikation, Sprachen und Kulturen, aber du weißt nicht, ob du mit einem entsprechenden Studium auch einen Arbeitsplatz bekommst? Du überlegst, wie du dein Studium sinnvoll ergänzen kannst, um dein Potential bestmöglich zu fördern? Dann haben wir hier etwas für dich: Die #Dasmachtmandamit-Webseite!


27.02.18 Gastvortrag

11. Juni 2018

Haus der Universität


19:00 Uhr


Eintritt frei


David Ruderman (University of Pennsylvania): Missionaries, Meshumadim [converts] and Maskilim: The Revival of the Jewish-Christian Debate in Nineteenth-Century Europe.

Eine Veranstaltung des Instituts für Jüdische Studien, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


19.02.18 30 Jahre „Literaturübersetzen“ an der HHU!

13.-14.04.2018

Anlässlich des 30. Jahrestages des Studiengangs Literaturübersetzen findet an der HHU eine internationale Tagung zum Thema „Literatur, Migration und Übersetzung“ statt. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Kanada, Großbritannien, Österreich, Spanien und Deutschland diskutieren darüber, welche Rolle der Übersetzung in der globalisierten Moderne zukommt.


30.01.18 XXI. Symposium für jiddische Studien in Deutschland

3.-5. September 2018 im Haus der Universität in Düsseldorf. Weitere Informationen finden Sie hier.


13.11.17 Kunst und Wissenschaft: Beispiele symbiotischer Verhältnisse

Ausstellung im Haus der Universität vom 6.11. (mit Vernissage um 19 Uhr) bis zum 23.12.2017


12.10.17 Begegnung mit Marc-Antoine Mathieu

Donnerstag, 12.10.2017, um 19:30 Uhr


26.07.17 Öffentliche Ringvorlesung (Start 25. April): "Vélomanie?! Facetten des Radsports zwischen Mythos und Ökonomie"

Vom 29. Juni bis 2. Juli 2017 erfolgte der Grand Départ der Tour de France in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Begleitend zu diesem Sportgroßereignis hat das Institut für Romanistik der Heinrich-Heine-Universität die interdisziplinäre Ringvorlesung "Vélomanie?! Facetten des Radsports zwischen Mythos und Ökonomie" organisiert.


14.07.17 Jüdische Studien im Radio

Leopold Zunz, Abraham Geiger, Heinrich Graetz – drei Wissenschaftler, die echte Pioniere auf ihrem Gebiet sind. Sie gelten als Begründer der Jüdischen Studien.

Wer dabei nur an die Bibel denkt, übersieht einiges; in den Jüdischen Studien beschäftigt man sich mit dem Judentum in vielen Facetten und erkundet viele Forschungsfelder: Geschichte, Sprache, Religion, Kultur und Literatur sind die Hauptgebiete – interdisziplinäres Arbeiten ist in der Judaistik Alltag.

Das erlebten kürzlich auch die Hörer des WDR; der Kölner Sender war zu Gast in unseren Vorlesungen. Und ein Quiz zum Thema Judentum und Judaistik gab's obendrein.

 


01.06.17 Öffentliche Ringvorlesung (Start 25. April): "Vélomanie?! Facetten des Radsports zwischen Mythos und Ökonomie"

In der Zeit vom 29. Juni bis 2. Juli 2017 erfolgt der Grand Départ der Tour de France in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Begleitend zu diesem Sportgroßereignis hat das Institut für Romanistik der Heinrich-Heine-Universität die interdisziplinäre Ringvorlesung "Vélomanie?! Facetten des Radsports zwischen Mythos und Ökonomie" organisiert.


22.05.17 Franz. Theater: "Tout sur Phèdre - Ou la petite histoire de la création théâtrale"

"Alles über Phèdre - Oder die kurze Geschichte des Theaterschaffens"

Wie schreibt man ein erfolgreiches Stück, wenn man völlig untalentiert ist? Wieso spielen Menschen überhaupt Theater? Wie ergattert eine Schauspielerin die lang ersehnte Rolle der Phèdre? Und wie sieht ein tragischer Phèdre-Abend aus?


Treffer 1 bis 10 von 24

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät