Event

Title:
Vortrag: André Günther: „Morgen bauen. U/Dystopische Beobachtungen zur Moderne im Wandel“

Date / Time:
21.05.19   /  19:00 - 22:00

Description:

Unsere Gegenwart akzelerierter Gleichzeitigkeit und allumfassenden Produktionsdenkens reagiert zu langsam auf die sich abzeichnende Katastrophenkaskade des Klimawandels. Das seit Jahren andauernde Jetzt technokratischer Verwaltung und kapitalistischem Wachstumsdenkens versperrt den Blick auf unsere Zukunft, der wir mit kognitiver Dissonanz begegnen. 

Von Stadt über Land bis zum Alltagsgegenstand offenbart sich uns der Triumph der Moderne in ihrer Allgegenwärtigkeit. Global jedoch ähneln sich unsere Städte zunehmend, AirSpace, Suburbia und Infrastrukturen breiten sich aus. Bauen ist nicht viel mehr als durchrationalisierte und regulierte 3D-Finanzkalkulation zum Setzen ästhetischer (Marken-) Zeichen. Während wir hektisch dem uns ersetzenden Algorithmus entgegen schuften, wird ubiquitäre Kontrolle unsichtbarer und bedrohlicher.

Aus dem als Dystopia erkannten Jetzt schauen wir auf das Damals wie auf das Übermorgen. Wir wandeln im Schatten der Moderne und träumen die neue schauerlich-abenteuerliche Welt des Klimawandels. Im Depot der staubigen Zukunftsbilder besichtigen wir moderne Zukunftssackgassen und erhaschen Blitzlichter von neuen Wegen. 

Wovon träumen wir, wenn der Wunsch nach der suburbanen Villa mit Doppelgarage dem Planeten zu viel wird?

 

Nähere Informationen zur gesamten Vortragsreihe finden Sie hier.


Zurück

Responsible for the content: E-MailDekan der Philosophischen Fakultät